Vom Fotobuch zum Online Magazin

katalogeFacebook und Twitter stellen in der heutigen Zeit eine fabelhafte Möglichkeit dar, mit Freunden zu kommunizieren. Die Zahl der Freunde wächst stetig weiter, sodass es fast nicht mehr möglich erscheint, sich mit allen zu unterhalten. Facebook und Co sind dafür eine ideale Lösung alle Freunde über Neuigkeiten zu informieren.

Mein Problem war ein Urlaub vor zwei Jahren. Wir kamen zurück und jeder fragte nach Urlaubsfotos. Wahrscheinlich wäre es nichts Besonderes gewesen, wenn wir in Italien oder Spanien Urlaub gemacht hätten. Wir waren in der Karibik und jeder verlangte nach Fotos. Da mir das Einstellen der Bilder unter Facebook zu kompliziert schien, suchte ich nach einer anderen Möglichkeit.

Ich hätte die Bilder auch auf andere Plattformen laden können, aber dies erschien mir ebenso unsinnig. Durch Zufall stieß ich auf . Mit dem Anbieter kann man einfach PDF Dateien in Blätterkataloge wandeln. Mir kam die Idee von einem blätterbaren Fotoalbum. Das war genau die Lösung, die ich brauchte. Zudem erfuhr ich nach weiteren Recherchen, dass das e-Paper direkt zu den Social Networks geladen werden konnte.

Ein Fotobuch Magazin erstellen

Zuerst war es nötig, die Bilder in eine PDF Datei zu integrieren. Dieser Vorgang lies sich schnell und unkompliziert fertigen. Zudem konnte alles offline verarbeitet werden. Als das PDF fertig war, wurde es bei  hochgeladen und gewandelt. Herauskam ein wunderschönes Fotobuch Magazin, welches nun auf Facebook und Twitter bereitgestellt werden konnte. Ich war gespannt auf die Reaktion meiner Freunde, die sich das Magazin ansahen. Eine Sache noch: Es gibt verschiedene Namen, wie man einen solchen Blätterkatalog noch nennt. Die einen sagen Blättermagazin oder e-Paper dazu. Ich nenne es eben eine Fotobuch Magazin oder Foto Magazin. Die Resonanz auf das Magazin war durchweg positiv, sodass ich auch andere Informationen mit einem Magazin erstellte. Ich wusste ja nun bereits, wie ich ein solches Magazin erstellen konnte, und wurde damit auch immer sicherer. Heute gibt es ungefähr alle zwei Wochen ein neues Magazin, welches ich mit  erstelle. Mittlerweile haben sich die Funktionen auch um ein Vielfaches verbessert.

 – hilfreich beim Magazin erstellen

Mit  hat sich das einstige Fotobuch zu einem Magazin ausgeweitet, welches von all meinen Freuden mit Freude stetig erwartet wird. Durch die speziellen Funktionen ist es heute möglich, Videos und Audiodateien einzubinden. Auch Weblinks sind eine sinnvolle Ergänzung für das Magazin erstellen geworden. In meinem Magazin finden sich neben meinen Erlebnissen weitere Themen, die ich gerne mit Weblinks versehe. Der Leser wird per Mausklick dann einfach weitergeleitet und kann sich ein Produkt näher ansehen oder auch in weiteren interessanten Artikel zum Thema lesen. Mittlerweile bin ich schon fast ein Profi, in Sachen Magazin erstellen und bekomme noch immer, ein gutes Feedback von all meinen Lesern. Auch die Leser haben sich vermehrt und die Freundesliste auf Facebook und Twitter schnellte in die Höhe. Was anfänglich eine Alternative zum einzelnen Bilder hochladen sein sollte, kristallisiert sich heute als ein erfolgreiches Magazin heraus.

 hat noch eine Neuerung im Programm. Der Webkiosk und der Appkiosk. Im Webkiosk können Leser auf die bisherigen Magazine oder andere Magazine zurückgreifen. Beim Magazin erstellen muss man nichts weiter beachten, um dieses Angebot nutzen zu können. Bei  sollte man allerdings registriert sein, um das Angebot im vollen Ausmaß zu verwenden. Im Webkiosk können die Leser Magazine kaufen, wenn diese kostenpflichtige sind. Stellt man kostenlose Magazine ein, kann der Leser oder die Freunde immer wieder das Online Magazin einsehen oder herunterladen. Die Möglichkeiten wie man das Magazin nutzt, sind sehr vielfältig. Es gibt inzwischen auch sehr viele Unternehmen, die ein Magazin erstellen und dieses an die Kunden weitergeben. Mittels der App, kann das Online Magazin auch von mobilen Endgeräten eingesehen werden. Die Nutzbarkeit von  ist also tatsächlich sehr breit und bietet für private oder geschäftliche Zwecke sehr viel Spielraum.

Online Magazin erstellen – einfach in 5 Sekunden

Wenn Sie auch ein Magazin erstellen möchten, brauchen Sie nichts weiter zu tun, als die Website von  zu besuchen und dort ein PDF hochladen. Der Wandelvorgang startet automatisch und steht dann zum Download bereit. Sie können aber auch das Magazin weiter auf die Social Networks verteilen oder auf der eigenen Homepage einbinden. Mittels eines Codes wird das PDF auf der Homepage eingebunden und kann dort vom Leser eingesehen werden. Wünschen Sie noch weitere Funktionen wie das Einbinden von Videos, erfolgt dies direkt bei  und erfolgt ebenso spielend einfach.

Fazit:
Ein Magazin erstellen zu können bietet viele schöne Möglichkeiten. Der Leser hat ein blätterbares Magazin vor sich und bekommt dadurch ein gewohntes Lesefeeling. Magazine sind sowohl für den privaten als auch den gewerblichen Gebrauch sehr gut geeignet. Bei mit fing alles mit einem Fotobuch Magazin an und entwickelte sich sehr schnell zu einem erfolgreichen Online Magazin, welches heute einen Teil meiner beruflichen Leistung ausmacht.  ist darüber hinaus ein wertvoller Partner, der mit Rat und Tat beim Magazin erstellen zur Seite steht.

Veröffentlicht unter Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*